Megaupload vom Netz genommen

Wie heute schon vielfach in den Medien berichtet wurde, ist der Filesharing Anbieter MegaUpload vom Netz genommen wurden. Betroffen ist aber nicht nur Megaupload, sondern auch die nicht minder beliebte Plattform Megavideo und weitere Seiten des Mega Imperiums.

Beamte in Neuseeland nahmen am gestrigen Nachmittag mit der Hilfe des Amerikanischen FBIs die mutmaßlichen Drahtzieher hinter Mega fest. Einer davon ist kein Unbekannter. Kim Schmitz, oder wie er mittlerweile heißt, Kim Dotcom ist einer der mutmaßlichen Strippenzieher. Bekannt wurde Schmitz/Dotcom in den 90ern bevor die erste Dotcom Blase geplatzt ist. Damals wurde er zu mehr als 2 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt und verschwand danach in der Versenkung.

Bis vor ein paar Monaten ließ Schmitz auch nicht mehr viel von sich hören, bis vor einiger Zeit bekannt wurde, dass er angeblich ein Anwesen in Neuseeland gekauft habe und der Kopf von Mega sei. Dies ist Mittlerweile bestätigt, Kim Schmitz meldete sich sogar öffentlich zurück. Er veröffentlichte eine Lobeshymne in welcher er mit niemand anderen als Bekannter Stars wie will.i.am, Kanye West oder Kim Kardashian vor der Kamera steht.

Wie es jetzt weitergeht steht im Moment noch in den Sternen. Megaupload sowie alle weiteren Mega Seiten sind im Moment Offline, Schmitz und Kollegen derzeit in Haft sitzen und warten auf eine Verurteilun. Vorgeworfen wird ihnen die Bildung einer kriminellen Gemeinschaft und Geldwäsche.

Mehr dazu auch in diesem interessanten Video oder auf Spiegel.de

Am meisten heruntergelade Filme 02.01.12

Und auch diesen Monat hat Torrentfreak.com wieder eine neue Liste mit dem am meisten heruntergeladenen Filmen veröffentlich. Die Liste "Top 10 Most Piraten Movies on BitTorrent" umfasst die am meisten illegal gedownloadeten Filme im Dezember 2011. Mit dabei sind solche Größen wie "Cowboys and Aliens", "Mission Impossible 4" oder auch der neueste Hannover Film "Hannover 2".

Interessant an dieser Liste ist vor allem der Fakt, dass sich die Anzahl der Downloads nicht nach der Höhe der Einspielergebnisse in den Lichtspielhäusern richtet. 

Die Liste sieht also gefolgt aus:

1 Cowboys and Aliens
2 Warrior
3 The Inbetweeners Movie
4 Moneyball
5 The Hunters
6 Rise of the Planet of the Apes
7 The Scorpion King 3
8 Mission: Impossible – Ghost Protocoll
9 The Hangover II
10 Don 2

 

Anmerkung: Diese Tabelle ist als reine Information zu erachten. Top Usenet unterstütz auf keinen Fall das herunterladen von kopiergeschützten Filmen

Spiele Schnäppchen im Valve Store

Auch zu Weihnachten hat sich Valve wieder was einfallen lassen und bietet nun seit einigen Stunden viele Spiele zu absoluten Schnäppchen Preisen an. Der Valve Online Store Steam ist eines der beliebtesten Downloadportale im Netz. Dort werden ganz legal Spiele verschiedener Hersteller und verschiedenster Genres veröffentlicht. 

Zu den Schnäppchen dieses Jahr zählen unter anderem Batman Arkham City, Jurassic Park "the Game", oder F1 2011. Diese und weitere Spiele sind größtenteils mit bis zu 50% Preisnachlass erhältlich. 

Folgende Schnäppchen sind erhältlich:

Windows:

Batman Arkham City -50% 24,99€
Portal 2 -50% 14,99€
Jurassic Park "The Game" -50% 14,99€
S.T.A.L.K.E.R Clear Sky -75% 2,49€
Payday The Hei!st -50% 9,49€

Mac OS:

Duke Nukem Forever -50% 9,99€
Portal 2 -50% 14,99€
Counter Strike Source -50% 9,99€
Civilization V -50% 19,99€
Jurassic Park "The Game" -50% 14,99€

Die Angebotenen Spiele Wechseln täglich, es lohnt sich also öfter mal im Steam Store vorbei zu schauen. 

 

Ist das Usenet von SOPA betroffen?

SOPA ist in den letzten Wochen ein viel gehasstes Wort in der Online Welt geworden. Gemeint mit SOPA ist der Stop Online Piracy Act, ein Gesetzesentwurf aus den USA. Dieser Gesetzesentwurf wird schon seit längerer Zeit im US Amerikanischen Kongress diskutiert bisher allerdings ohne großes Interesse der Öffentlichkeit. Doch dies hat sich in den letzten Wochen endgültig geändert und so wachsen auch die Proteste gegen diesen Entwurf.

Im Grunde geht es dort um die Zensur bestimmter Webseiten. Betroffen sind vor allem Seiten, auf welchem Kopiergeschützte Inhalte angeboten werden. Der besondere Clou dabei ist auch die vorgeschlagene Vorgehensweise. So kann jeder Besitzer Urheberrechtlich geschützer Daten die Website Betreiber anschreiben und ein löschen der Daten fordern. Sollte dem nicht freiwillig nachgekommen werden, wird im nächsten Schritt die Seite vom Webserver gelöscht, der Account des Benutzers gesperrt und Daten der Website Betreiber herausgegeben werden. Mit diesen Daten kann der Rechteinhaber anschließend eine Schadensersatzklage anstreben, welche in den USA oftmals um vieles größer ist als hier in Deutschland.

Mehr dazu und ein interessanter Artikel auch auch Zdnet.de

Doch ist das Usenet auch von SOPA betroffen?

Dies ist bisher Schwierig zu sagen. Sollte sich dieser Entwurf durchsetzen könnte es für den ein oder anderen Provider eng werden. Als erstes Betroffen sind die Amerikanischen Anbieter wie Giganews, Supernews, Binverse etc. Die Europäischen Provider, bzw Provider mit Sitz in Europa haben hingegen bessere Karten. Das bedeutet allerdings nicht, dass jetzt alle Amerikanischen Provider demnächst abgeschälten werden, denn Ansicht ist die bisherige Rechtsprechung klar. Provider haben keinen Einfluss auf die Inhalte im Usenet (in dem es Angeblich ja auch Copyright Geschützte Inhalte geben soll ;-) und dementsprechend sollten die Provider auch nicht belangt werden können. Hinzu kommt noch, das auf den Seite selber ja keine Kopiergeschützten Inhalte angeboten werden.

UseNeXT, Usenet.NL oder Firstload sollte also direkt keine Probleme mit SOPA bekommen, anders könnte es aber mit den vielen Affiliatepartnern sein. So werben viele Provider über Torrent, Streaming oder P2P Seiten, welche diesen Anbietern einen nicht unbeachtlichen Traffic liefern dürften. Sollte dieser Traffic ausbleiben da diese Seiten gesperrt werden, könnten auch die Usenet Provider Probleme bekommen ihre Accounts zu verkaufen. Auf der anderen Seite, ist der Abgang solcher Seiten auch ein Segen für das Usenet, da sicherlich einige der frühere Kunden nun die Vorteile des Usenet schätzen zu können.

Ihr seht also, jede Geschichte hat auch eine Kehrseite, allerdings sollte man sich auch nicht von jeder Meldung verrückt machen lassen. Usenet (und die vielen Usenet Provider) wird es also mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch in den weiteren Jahren geben. Mehr Informationen über die besten Usenetprovider gibt es auch in unserer großen Übersicht!

Giganews erreicht 1200 Vorhalte Tage

Der Usenetprovider Giganews aus den USA hat als erster Usenet Provider eine Retention Time von über 1200 Tagen erreicht. Damit wurde eine weitere Schallmauer in Sachen Usenet Downloads gerissen, denn bisher war es keinem anderen Provider oder Usenetanbieter möglich, Dateien und Files länger als 1100 Tage zur Verfügung zu stellen. Dies gilt natürlich nicht für Textfiles, denn dort liegt die Vorhaltezeit bei über 2500+ Tagen.

Doch was genau bedeutet das nun für alle Usenet Fans? Ganz grob gesagt, erstmal gar nichts. Die Retention Time (oder auch Vorhaltezeit) gibt nur die Verfügbare Zeit einer Datei auf einem Newsserver. Je höher also die Retention Time, umso länger ist die Datei auch im Usenet zu finden. Genauer ausgedrückt bedeutet das aber auch, dass durch eine hohe Retention Time auch eine größere Dateivielfalt gegeben ist, da die Files nicht sofort wieder gelöscht werden. Das bedeutet dann im Umkehrschluss, dass die Datei auch allen Usenet Usern länger zur Verfügung steht und so öfters heruntergeladen werden kann. 

Aber für den Moment ist das eine sehr schöne Bestmarke für Giganews, einem der wenigen Provider, welcher kein Reseller ist. Doch auch die anderen Provider werden bald nachziehen, UseNeXT zum Beispiel bietet schon über 1150+ Tage an und wird wohl auch nicht mehr lange brauchen um 1200 Tage Retention Time vorweisen zu können. Und am Ende sind die meisten Provider mit ihrer Vorhaltezeit so eng beisammen, dass dies nur ein kleiner Faktor zur Kaufentscheidung sein sollte. Ein viel wichtiger sind zum Beispiel die Faktoren Software, Preis-Leistung und Kundenservice. Und genau in diesen Punkten haben Anbieter wie UseNeXT oder Firstload immer noch die Nase vorne. 

UseNeXT abgeschaltet?

Wie man heute auf t3n.de lesen konnte, wurde der Usenetprovider UseNeXT vom Usenet genommen. In dem Artikel wird berichtet, dass der Usenet Reseller News-Service.com den Dienst aufgrund eines Gerichtsurteils eingestellt hat. News-Service.com ist allerdings nur ein Reseller, stellt also versch. Providern Content und Server zur Verfügung, welche die Provider aufarbeiten und weiterverkaufen.

Gestern erfolgte dann aber auch gleich die Kehrtwende, und t3n berichtete, dass UseNeXT nicht direkt betroffen sei, da UseNeXT anscheinend Traffic verschiedenster Anbieter kauft. Einschränkungen gibt es somit nicht, die User sind nicht betroffen und auch wir haben gleich den Newsreader gestartet und festegestellt …  alles wie gehabt!

UseNeXT ist also nicht betroffen, was bedeutet dieses Gerichtsurteil aber für die Zukunft andere Betreiber? Ansich bietet dieses Urteil nun einen gute Grundlage, Usenet Reseller, One-Klick Hoster und sonstige Downloadanbieter zu verklagen. Allerdings nur sofern sie in Holland sitzen. Die meisten Provider beziehen aber ihren Traffic auch aus anderen Ländern wie den USA

 

UPDATE 08.11.2011:

UseNeXT meldetet sich auch gerade via Facebook zu Wort und veröffentlichte eine Pressemitteilung

Über 200.000 BitTorrent User verklagt

In den letzten Jahren hat die Zahl an Copyright-Klagen erheblich zugenommen. So wurden seit 2010 knapp über 200.000 BitTorrent und über 1.200 eD2K User verklagt.

In den USA ist es möglich und auch üblich sogenannte Mass-Lawsuites zu erstellen. Dabei können große Zahlen an Kläger auf einmal Angezeigt und verklagt werden. Alleine seit dem letzten Jahr sind bis heute knapp 201.828 BitTorrent Nutzer angeklagt worden. Die Nutzer müssen in Folge dessen eine Einverständniss Erklärung unterschreiben und eine Strafe Zahlen. Diese liegt meist zwischen einigen hundert bis hin zu mehreren tausend Dollar.

Erstaunlich hingegen ist im Vergleich die Zahl der angeklagten Usenet User. Da bisher kein bekannter Fall bekannt ist, liegt diese nämlich bei 0. Woran das liegt kann man nur spekulieren, wahrscheinlich aber daran das sich alle Usenet User an die Spielregeln halten und nur Open Source Software und Lizenzfreie Musik herunterladen ;-)

Eine Auswahl an interessanten Usenet Providern gibt es im Usenet Provider Vergleich. Wer noch den richtigen Usenet Client für Mac OS sucht, sollte umbedingt unser Usenet Mac OS Special lesen.

Firstload goes International

Über 2 Millionen Kunden vertrauen dem anonymen Service von Firstload. Dies behauptet zumindest der Anbieter aus VAE. In Zukunft werden es aber sogar noch mehr werden, denn der vornehmend im deutschsprachigen Raum bekannt Usenet Provider Firstload ist seit dem 01.03.2011 nun auch International.

So bietet Firstload nicht nur den Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einen erstklassigen Provider Service sondern steht ab sofort auch allen englischsprachen Besuchern zur Verfügung. Die Seite mit der Anmeldung zum kostenlosen Firstload Zugang wie auch der Ikarus Newsreader wurden komplett übersetzt und werden in Zukunft ein noch größeres Zielpublikum erreichen.

Wer Firstload ausprobieren will bekommt einen kostenlosen 14-Tage Zugang sowie den Newsreader Ikarus für umsonst. Firstload ist aber nicht der einzige Englischsprachige Provider im Netz. UseNeXT und Usenet.NL bieten diesen Service schon seit einigen Jahren und sind damit vorallem im Englischsprachigen Ausland sehr erfolgreich.

Beta Version des UseNeXT Client erschienen

UseNeXT hat heute bekannt gegeben das es einen neuen verbesserten Beta Client gibt. Dieser Client ist wie der Name schon sagt im Beta Status also noch nicht für alle Benutzer freigegeben.

Weiterlesen

UseNeXT Gewinnspiel

Nachdem vor einigen Tagen unser Twitter Channel  (twitter.com/topusenet) sehr erfolgreich gestartet ist wollen wir nun auch mal unsere Facebook Seite (http://www.facebook.com/pages/Top-Usenet/146785542048500) in Schwung bringen.

Weiterlesen

UseNeXT – im Vergleich am besten abgeschnitten. Jetzt kostenlos testen!

UseNeXT jetzt kostenlos testen!

Usenet.NL – Unsere Nummer 2. Am besten jetzt gleich kostenlos testen!

Usenet.nl jetzt kostenlos testen!

Firstload – Last but not least! Unsere #3 jetzt gratis testen!

Firstload jetzt testen!